Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen

Kategorie:

Mein Leben war einfach nur Scheisse (Wahre

Alternativen:mein, mein 1 erfahrungsbericht, mein 1 forum, mein 50 geburtstag forum, mein adonia, mein amd am2 athlon 64 3800 übert, mein autoscout24, mein bã&fr,
Mein Leben war einfach nur Scheisse (Wahre Geschichte eines Top-Bankmanagers)
  [ Bei 4 Stimmen ] Bewerten
Abuse Tell-a-friend Views: 153

Mein Leben war einfach nur Scheisse (Wahre Geschichte eines Top-Bankmanagers)

Allgemeine Literatur, Romane



Buch: Ganz unten stirbst du leise


(Von der Vorstandsetage einer großen Bank, hinab in die Obdachlosigkeit).

Deutschlands wohl zur Zeit schockierende Begebenheit.

Es ist Deutschlands bewegende, dramatische, wahre Geschichte,
die ganz Deutschland zutiefst schockiert. Tausende Leser sind schockiert über diese ungewöhnliche, dramatische Autobiografie.

Der Autor Günter Armenreich hat über diese ungewöhnliche Geschichte ein Buch geschrieben, mit dem Titel:

Ganz unten stirbst du leise
ISBN-Nr.: 978-3-8301-9866-6
R.G. Fischer Verlag, Frankfurt a. M.
Preis; 11,80 Euro

Kurzer Inhalt:
Eine Person wächst in erbärmlichen Verhältnissen auf. Als Kind wird er vom Großvater brutal missbraucht. Er studiert, gründet eine Familie und schafft es beruflich bis zur Vorstandsetage einer großen Bank. Dann im Rahmen eines Bankenskandals (in dessen Verlauf sich der Vorstandsvorsitzende erschießt), verliert er unverschuldet den Job. Seine Frau trennt sich von ihm und nimmt die 3 Kinder mit. Dies verkraftet er nicht und verfällt dem Alkohol. Zu allerletzte lebt er als Obdachloser auf der Strasse. Er lebt von dem, was andere Menschen wegwerfen. Erniedrigungen, Demütigungen muss er über sich ergehen lassen. Nach einem weiteren Mord eines Freundes ändert er sein Leben.

Lernt eine krebskranke Frau kennen und lieben, die jedoch wenige Monate später verstirbt.
Später wird er ein tief religiöser Mensch. Zieht mit einer Drehorgel durch die Großstädte Deutschland und sammelt zig tausende Euro an Spenden für die Kinderhilfsorganisation. Von dem damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau wird er deshalb ausgezeichnet. Nachdem er nach einem anstrengenden Drehorgeltag von Jugendlichen überfallen wird (liegt mehrere Tage im Koma), kann er aus Angst diese soziale Tätigkeit nicht mehr ausüben.

Völlig verarmt, vom schicksalhaften Leben enttäuscht, zieht er sich allein in eine einsame Waldhütte zurück. Lebt dort mit Tieren (Schafe, Hühner, Enten, Gänse, Hasen) im Einklang mit Gott und der Natur.

Bereits über 10.000-fache Buchempfehlung in 2013 in den sozialen Netzwerken.
-Auf dem Weg zum Bestseller.
Eine Verfilmung der Geschichte ist vorgesehen.

Bei You Tube ansehen.




  Als Kind mißbraucht, dann Top-Manager, || Frei ist, wer in Ketten tanzen kann  




Buch: Ganz unten stirbst du leise (Von der Vorstandsetage einer großen Bank, hinab in die Obdachlosigkeit). Deutschlands wohl zur Zeit schockierende Begebenheit. Es ist Deutschlands bewegende, dramatische, wahre Geschichte, die ganz Deutschland zutiefst schockiert. Tausende Leser sind schockiert über diese ungewöhnliche, dramatische Autobiografie. Der Autor Günter Armenreich hat über diese ungewöhnliche Geschichte ein Buch geschrieben, mit dem Titel: Ganz unten stirbst du leise ISBN-Nr.: 978-3-8301-9866-6 R.G. Fischer Verlag, Frankfurt a. M. Preis; 11,80 Euro Kurzer Inhalt: Eine Person wächst in erbärmlichen Verhältnissen auf. Als Kind wird er vom Großvater brutal missbraucht. Er studiert, gründet eine Familie und schafft es beruflich bis zur Vorstandsetage einer großen Bank. Dann im Rahmen eines Bankenskandals (in dessen Verlauf sich der Vorstandsvorsitzende erschießt), verliert er unverschuldet den Job. Seine Frau trennt sich von ihm und nimmt die 3 Kinder mit. Dies verkraftet er nicht und verfällt dem Alkohol. Zu allerletzte lebt er als Obdachloser auf der Strasse. Er lebt von dem, was andere Menschen wegwerfen. Erniedrigungen, Demütigungen muss er über sich ergehen lassen. Nach einem weiteren Mord eines Freundes ändert er sein Leben. Lernt eine krebskranke Frau kennen und lieben, die jedoch wenige Monate später verstirbt. Später wird er ein tief religiöser Mensch. Zieht mit einer Drehorgel durch die Großstädte Deutschland und sammelt zig tausende Euro an Spenden für die Kinderhilfsorganisation. Von dem damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau wird er deshalb ausgezeichnet. Nachdem er nach einem anstrengenden Drehorgeltag von Jugendlichen überfallen wird (liegt mehrere Tage im Koma), kann er aus Angst diese soziale Tätigkeit nicht mehr ausüben. Völlig verarmt, vom schicksalhaften Leben enttäuscht, zieht er sich allein in eine einsame Waldhütte zurück. Lebt dort mit Tieren (Schafe, Hühner, Enten, Gänse, Hasen) im Einklang mit Gott und der Natur. Bereits über 10.000-fache Buchempfehlung in 2013 in den sozialen Netzwerken. -Auf dem Weg zum Bestseller. Eine Verfilmung der Geschichte ist vorgesehen. Bei You Tube ansehen.


tags: allgemeine literatur romane mein leben war einfach nur scheisse



Anzeigen von diesem Mitglied