Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen
Gratisinserat - Kleinanzeigen

Kategorie:

Online-Sonderparteitag

Alternativen:online, online çizgi f, online çizgi film , online çizgi film izle, online address book uk, online adventures, online almanca film izle, online anzeige,
Online-Sonderparteitag
  [ Bei 5 Stimmen ] Bewerten
Abuse Tell-a-friend Views: 409

Online-Sonderparteitag

Demokratische Bürgerbewegung BGE D-BÜ

Pressemitteilungen, Politik



Am Sonntag, 21-06-2009 wurde die D4U in "Demokratischen-Bürgerbewegung! D-BÜ", umbenannt.
Damit zeigte sich die D-BÜ": "Deutschlands Zukunft nach Schweizer Vorbild unter Einbindung von bedingungslosem Grundeinkommen und natürlicher Wirtschaftsordnung" in Anbetracht der kommunikationstechnischen Möglichkeit zeitgemäß und das nicht zuletzt um möglichst viele Parteimitglieder zu erreichen.
Das "frische" Parteiprogramm zeigt sich in seinem Inhalt "umdenkend, umsichtig, umwandelnd und unabhängig und steht zu einem konsequenten Weg des Wandels in eine "natürliche und naturkonforme" Zukunft.
Die "Demokratische-Bürgerbewegung" folgt der Idee einer Grundsicherung bzw. eines "Bedingungslosen Grundeinkommens" als einen wesentlichen Eckpfeiler ihres Programms.
Weitere wichtige Punkte die diese neue Partei vertritt sind u.a. eine Basisdemokratie (u.a. Volksabstimmungen) nach Schweizer Vorbild, ein grundlegend neues Zinssystem nach dem Modell einer neuen Wirtschaftsordnung, sowie eine angestrebte Monetative, das heißt, die Forderung einer Instanz in öffentlicher Hand zur Geldschöpfung und zur Steuerung der Geldströme.
Selbstverständlich vertritt die "Demokratische Bürgerbewegung" u.a. ebenso ihre "natürlichen" Standpunkte in der Umwelttechnik, dem Umweltschutz, dem Tierschutz oder dem Rechtssystem.
Auch hierfür bietet die "Demokratische Bürgerbewegung" umfangreiche Lösungen und einen "natürlichen" und "sicheren" Weg in ein neues Europa.
Die "Demokratische-Bürgerbewegung! D-BÜ" sagt "JA" zu Europa, stimmt aber gleichzeitig für ein neues Bündnis und Veränderung der EU-Vorgaben und das zusammen mit Ländern, die ebenfalls ein Grundeinkommen und andere elementare Werte ihres Parteiprogramms beinhalten oder etablieren möchten. Dies würde für die Zukunft ein Europa souveräner Länder bedeuten, ohne jede zentrale Bestimmung.
Die "Demokratische Bürgerbewegung sieht sich parteipolitisch weder rechts noch links, noch in der Mitte stehend - sondern "Nach-Vorn-Schauend"!

Die Partei setzt sich bei aktuellen Stand zusammen aus:

Parteipräsident und "Demokratische-Bürgerbewegung! D-BÜ"
Geschäftsstelle
Edgar Naujok

sowie

Bundesvorstand
Horst J. Linkner

und

Stellvertretender Vorstand
Wolfgang P. Bauer


Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an:

Sekretariat:
Heide Dickhaus
Sekretariat(at)d-bue.de

Pressstelle:
Pressesprecher
Andreas Grabczynski
Pressestelle(at)d-bue.de


  Grundeinkommen für jeden!!! || Demokratische Bürgerbewegung gründet  




Am Sonntag, 21-06-2009 wurde die D4U in "Demokratischen-Bürgerbewegung! D-BÜ", umbenannt. Damit zeigte sich die D-BÜ": "Deutschlands Zukunft nach Schweizer Vorbild unter Einbindung von bedingungslosem Grundeinkommen und natürlicher Wirtschaftsordnung" in Anbetracht der kommunikationstechnischen Möglichkeit zeitgemäß und das nicht zuletzt um möglichst viele Parteimitglieder zu erreichen. Das "frische" Parteiprogramm zeigt sich in seinem Inhalt "umdenkend, umsichtig, umwandelnd und unabhängig und steht zu einem konsequenten Weg des Wandels in eine "natürliche und naturkonforme" Zukunft. Die "Demokratische-Bürgerbewegung" folgt der Idee einer Grundsicherung bzw. eines "Bedingungslosen Grundeinkommens" als einen wesentlichen Eckpfeiler ihres Programms. Weitere wichtige Punkte die diese neue Partei vertritt sind u.a. eine Basisdemokratie (u.a. Volksabstimmungen) nach Schweizer Vorbild, ein grundlegend neues Zinssystem nach dem Modell einer neuen Wirtschaftsordnung, sowie eine angestrebte Monetative, das heißt, die Forderung einer Instanz in öffentlicher Hand zur Geldschöpfung und zur Steuerung der Geldströme. Selbstverständlich vertritt die "Demokratische Bürgerbewegung" u.a. ebenso ihre "natürlichen" Standpunkte in der Umwelttechnik, dem Umweltschutz, dem Tierschutz oder dem Rechtssystem. Auch hierfür bietet die "Demokratische Bürgerbewegung" umfangreiche Lösungen und einen "natürlichen" und "sicheren" Weg in ein neues Europa. Die "Demokratische-Bürgerbewegung! D-BÜ" sagt "JA" zu Europa, stimmt aber gleichzeitig für ein neues Bündnis und Veränderung der EU-Vorgaben und das zusammen mit Ländern, die ebenfalls ein Grundeinkommen und andere elementare Werte ihres Parteiprogramms beinhalten oder etablieren möchten. Dies würde für die Zukunft ein Europa souveräner Länder bedeuten, ohne jede zentrale Bestimmung. Die "Demokratische Bürgerbewegung sieht sich parteipolitisch weder rechts noch links, noch in der Mitte stehend - sondern "Nach-Vorn-Schauend"! Die Partei setzt sich bei aktuellen Stand zusammen aus: Parteipräsident und "Demokratische-Bürgerbewegung! D-BÜ" Geschäftsstelle Edgar Naujok sowie Bundesvorstand Horst J. Linkner und Stellvertretender Vorstand Wolfgang P. Bauer Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an: Sekretariat: Heide Dickhaus Sekretariat(at)d-bue.de Pressstelle: Pressesprecher Andreas Grabczynski Pressestelle(at)d-bue.de


tags: pressemitteilungen politik online-sonderparteitag demokratische bürgerbewegung bge d-bü


Das könnte Sie auch interessieren:



Anzeigen von diesem Mitglied